Sonnenuntergang
Tagebuch



Links:
3.2.08 Unerwünscht

Ich bin so was von geliefert. Ich habe nicht eine Sekunde lang etwas getan für meine Klausur morgen, nicht heute und auch nicht in den letzten Tagen, von den Klausuren am Dienstag und Donnerstag mal ganz zu schweigen. Wenn ich zur Zeit nicht mit einem bitteren Geschmack im Mund unterwegs bin und arbeite, liege ich nur noch im Bett, so lange und so still, dass ich müder werde als ich ohnehin schon bin, dass mein Kopf wehtut und ich in der Nacht nicht mehr durchschlafe. Ich liege da mit ungewaschenen Haaren, verkrochen unter die Bettdecke, und versuche mich vor der Welt zu schützen, sie auszusperren, allein zu sein mit meinen Serien, und vielleicht noch mit Ami, wenn er zwischendurch mal reinschaut. Ich esse eigentlich durchgehend irgend etwas, fange mittags damit an, um das hohle Gefühl im Magen und das übrig gebliebene Zittern vom morgendlichen Liter Kaffee loszuwerden, und mache weiter bis ich irgendwann abends das letzte Mal für diesen Tag in einen dämmrigen, instabilen Schlaf hinüber gleite. Morgen beginnt die letzte Woche vor den Semesterferien. Ich bin ausgelaugt vom Semester und habe gleichzeitig Angst vor der vorlesungsfreien Zeit. Ich habe Angst, dass ich diesmal ganz tief stürze, wenn man mich lässt. Ich bin ja schon dabei. Ein schon fast teenagerhaft lächerliches Gefühl von „keiner mag mich“ hängt über allem, und ich traue mich kaum, selbst meine engsten Freunde einfach anzusprechen und hallo zu sagen, nicht nur weil ich kein Thema habe, sondern auch weil ich immer denke, es passt ihnen jetzt einfach nicht, wenn ich mich in ihren Alltag dränge. Auf der Vernunftebene bin ich mir ziemlich sicher, dass das bei niemandem wirklich zutrifft, aber mein Gefühl kann ich einfach nicht überzeugen. Und bisher beweist mir auch niemand das Gegenteil, so wie sich in Filmen immer einer um den anderen bemüht, ganz aufmerksam und selbstlos und ohne Angst. Aber so ist die Welt nun einmal nicht. Wenn man was haben will, muss man auch was sagen. Und etwas geben. Ich habe beides schon lange verlernt.

3.2.08 21:43
 



Designed by
Ginny-Luna
Gratis bloggen bei
myblog.de